Demnächst: Belek – geht gar nicht? Oder nach wie vor Top-Golfdestination?

Die Einen sagen „ja“, die Anderen „auf gar keinen Fall“: Die politische Situation in der Türkei spaltet die Gemüter. Flog man vor ein paar Jahren zum Golfen noch ganz selbstverständlich „in die Türkei“, womit ausschließlich der Ort Belek nahe Antalya gemeint war, wird heute darüber diskutiert, ob man das könne.

Ich hab Belek in den letzten Jahren gemieden, die Situation erschien mir zu unsicher. Aber jetzt probier ich’s.

Was mich dazu bewogen hat? Die Wärme (hoffentlich), das sensationelle Preis-Leistungsverhältnis, aber auch die sehr erfreulichen Erinnerungen an die Belek-Golfreise vor drei Jahren.

Ich fliege am kommenden Freitag für eine Woche hin, ganz allein, ohne Gruppe diesmal, wohne im Robinson Club Nobilis und werde Plätze spielen, die ich noch nicht kenne: Nobilis natürlich (Flatrate), Montgomerie Maxx Royal, Gloria New Course und einen weiteren, den ich vor Ort erst auswählen werde.

Ich bin gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s