Irland, letzter Teil (6): Powerscourt Golf Club/West – fifty shades of Green und Golf-Apartheid

Golf in Irland besteht ja nicht nur aus Links Courses, sondern auch aus jeder Menge Parklandkursen. Im County Wicklow, etwa eine halbe Autostunde südlich von Dublin, gibt es praktisch an jeder Ecke einen Golfplatz und zufällig lagen auch zwei neben dem Hotel, das wir gebucht hatten. Das Greenfee war deutlich teurer als im abgeschiedenen Norden, … Weiterlesen Irland, letzter Teil (6): Powerscourt Golf Club/West – fifty shades of Green und Golf-Apartheid

Irland, Teil 5: Corballis Links Golf Club – perfekt für die letzte Runde Links Course vor dem Heimflug

Wenn man auf Google Maps in Irland Golfplätze sucht, ist besonders die Gegend rund um Dublin praktisch zugedeckt. An jeder Ecke ein Golfplatz! Weil alle außer mir an diesem Tag heimfliegen, allerdings erst gegen Abend, sind wir wild entschlossen, zumindest noch eine halbe Runde zu spielen. Die Wahl unseres Pros fällt auf den Corballis Links … Weiterlesen Irland, Teil 5: Corballis Links Golf Club – perfekt für die letzte Runde Links Course vor dem Heimflug

Irland, Teil 4: County Sligo Golf Club – dem Himmel so nah

Heute also County Sligo. Smarte 175,- Euro kostet das Greenfee hier wochentags, am Wochenende 20 Euro mehr, und das signalisiert: Das hier ist ein Platz, der seinen Status deutlich machen will. Dementsprechend hoch sind unsere Erwartungen. Schon das Clubhaus ist dann auch ein wenig mondäner als die bisherigen, würde aber bei uns in Österreich bestenfalls … Weiterlesen Irland, Teil 4: County Sligo Golf Club – dem Himmel so nah

Irland, Teil 3: Enniscrone Golf Club – da, wo schon James Bond seine Runden drehte…

Ich habe es bei Sligo schon erwähnt: Die Iren geben den Namen der Löcher ihrer Links Courses zuweilen Namen. Kilcummin, Devlin, Cockle Strand und Muckduff haben mir im Enniscrone Golf Club am besten gefallen, aber auch White Horses und das Valley of Diamonds waren wunderbar zu spielen. Der Platz liegt wieder in einer anderen Bucht, … Weiterlesen Irland, Teil 3: Enniscrone Golf Club – da, wo schon James Bond seine Runden drehte…

Irland, Teil 2: Strandhill Golf – hinterm Strand gleich Links

Strandhill ist ein kleiner (Bade)Ort am Meer mit ein paar Geschäften und Lokalen. Deutlich belebter als Belmullet am Vortag ist demnach auch der Strandhill Golf Club - vor uns etwa 30 Damen im besten Alter, mehrheitlich in Rosatönen gewandet. Es ist Ladies Day wie jede Woche, hören wir und bestellen erst einmal Cappuchino im Clubhaus. … Weiterlesen Irland, Teil 2: Strandhill Golf – hinterm Strand gleich Links

Irland, Teil 1: Carne Golf Links – am Ende der Welt, vor dem Friedhof rechts

Ich bin zum ersten Mal in Irland, und ehe ich mir das Land anschaue, spiele ich erst einmal fünf Tage lang Golf, ganz oben im Nordwesten rund um Sligo. Ich bin mit einer kleinen Gruppe, geleitet vom aus England stammenden Pro, unterwegs, der für uns die schönsten Plätze am Meer ausgesucht hat. Ich freue mich … Weiterlesen Irland, Teil 1: Carne Golf Links – am Ende der Welt, vor dem Friedhof rechts

Portugal / Palmares: Hier kombiniert man Linksgolf mit hügeligen Bahnen

Wer herrliche Ausblicke auf das Meer genießen und ein paar wunderschöne Links-Course-Löcher spielen mag, ist in Onyria Palmares genau richtig. 27 Bahnen können in 3 Kursen miteinander kombiniert werden. Das Gelände ist hügelig, zwischen den Fairways  - euphemistisch gesagt - landestypische Vegetation, völlig eben dagegen sind die 7 (wunderbaren) Bahnen Linkskurs. Überall toll: so kurz … Weiterlesen Portugal / Palmares: Hier kombiniert man Linksgolf mit hügeligen Bahnen

Portugal / O’Connor jr. Course: der edelste und kundenfreundlichste Golf-Sumpf der Algarveo

Ach, wie herrlich verwöhnt wird man hier! Wir vier Golferinnen haben uns kaum aus dem Taxibus geschält, da werden uns die Bags abgenommen und man bittet uns ins feudale Clubhaus. Der Check-in liegt in einem sehr gut sortierten Pro Shop und ein auberginefarbener Pullover belastet schon wenig später meine Kreditkarte. Kaffee auf der Terrasse, muss … Weiterlesen Portugal / O’Connor jr. Course: der edelste und kundenfreundlichste Golf-Sumpf der Algarveo

Portugal / Penina Golf Resort: very british und sehr retro

Nach Vilamoura und Quinta do Lago wählte ich diesmal eine unbekanntere Golflocation als Ausgangspunkt für meinen Aufenthalt an der südlichen Algarve: das Penina Golf & Resort in der Nähe von Lagos. 1966 wurde der von Architekt Sir Henry Cotton gestaltete, ehrwürdige Parklandkurs eröffnet und zieht auch heute noch vornehmlich (männliche) Engländer an, die in Gruppen … Weiterlesen Portugal / Penina Golf Resort: very british und sehr retro

Belek, (letzter) Teil 4 – Nobilis: der stille, wunderschöne Platz von Robinson

Vielleicht lag es ja daran, dass ich meine Runde erst begann, als die meisten schon in der Hotelsauna des dazugehörigen Robinsonclubs waren: Ich fand Nobilis einfach wunderschön! Die späte Nachmittagssonne warf an diesem kühlen Jännertag ihre langen Schatten auf die Fairways, außer mir war niemand am Platz, er gehörte mir ganz alleine. Nach den Stürmen … Weiterlesen Belek, (letzter) Teil 4 – Nobilis: der stille, wunderschöne Platz von Robinson